Willkommen

Attraktive Freizeitwege auszuweisen erfordert umfassende Vorbereitungen, vielfache Begehungen und Abstimmungen mit den Grundstückseigentümern und natürlich die erstmalige Markierung. Prädikatswege müssen zusätzlich die jeweiligen Qualitätskriterien erfüllen. Was aber passiert, wenn ein Weg einmal angelegt ist? Damit Rad-, Reit- und Wanderwege, Lehr- und Trimm-Dich-Pfade auch noch nach Jahren zum naturnahen Freizeiterlebnis einladen, sind viele helfende Hände erforderlich.

Wegepate bei der ArbeitWeit verbreitet ist das System der Wegepaten – Idealisten, die ihre Freizeit einsetzen, um der Allgemeinheit zeitgemäße Wege zu bieten. Ihrer zumeist ehrenamtlichen Arbeit ist diese Internetseite gewidmet. Sie bietet Informationen über die Menschen hinter den Wegen, die Wege selbst und worauf es dabei ankommt.

Wenn auch Sie Interesse an einer Wegepatenschaft in Rheingau, Taunus und Wiesbaden haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular. Auch Anregungen sind willkommen.