Wegearbeit in Theorie und Praxis

MarkierungswanderungNun ja – das Wetter war eigentlich nicht gemacht für eine Markierungswanderung. Dennoch haben sich heute 11 Wanderfreunde auf der Eisernen Hand bei Wiesbaden eingefunden, um die Regeln und Techniken der Wegearbeit kennenzulernen. Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch des Landeswegewartes Carl-Michael Sauer vom Wanderverband Hessen. Er konnte über die neuesten Entwicklungen im Land berichten und verfolgt aufmerksam die Diskussion über die Zukunft der Freizeitwege im Naturpark Rhein-Taunus.

E3Im Bereich Eiserne Hand treffen mehrere Wanderwege aufeinander, u.a. Rheinhöhenweg, Taunushöhenweg (E3), rotes Dreieck und roter Punkt. Bei dieser Übung wurde auch erstmals das neue Zeichen des Europäischen Fernwanderwegs E3 angebracht. Dieses wird nach und nach im gesamten Vereinsgebiet eingeführt.